17.02.2020

Tanz, starke Reden und positive Energie – mit der Aktion "One Billion Rising" (OBR) protestieren am 14.02.2020 weltweit Menschen gegen Gewalt an Frauen und Mädchen.


One Billion Rising“ ist eine Tanzdemonstration, die seit 2013 zum Protest gegen Gewalt an Frauen und Mädchen aufruft.

Unter dem Motto “I´m rising. BEWEGEN – ERHEBEN – LEBEN“ wurde am vergangenen Freitag in Rostock und Neubrandenburg Solidarität und Zusammenhalt demonstriert.

In beiden Städten fanden sich über 100 Menschen ein um zu „Break the chain“ (übersetzt: „Die Ketten aufsprengen“) zu tanzen.

 

Hintergrund:

Jede 3. Frau weltweit ist in ihrem Leben Betroffene von körperlicher oder sexueller Gewalt.

Auch in Deutschland ist diese Menschenrechtsverletzung weiterhin bedeutsam. Die Kriminalstatistische Auswertung des Bundeskriminalamts 2018 (BKA) bestätigt dieses und verzeichnet einen Anstieg um +1,3% im Vergleich zum Vorjahr. 2018 waren in Deutschland insgesamt 140 755 Menschen von Mord und Totschlag, Körperverletzungen, sexueller Übergriff, sexuelle Nötigung, Vergewaltigung, Bedrohung, Stalking, Nötigung, Freiheitsberaubung, Zuhälterei und Zwangsprostitution, betroffen.

BKA: „…was einerseits die in den Vorjahren festgestellte Entwicklung bestätigt und andererseits die zunehmende Bedeutung des Gesamtphänomens verdeutlicht.“ (vgl. BKA 2018, S.4)

 

Das Beratung- und Hilfenetz in MV bietet Opfern von häuslicher und sexualisierter Gewalt vertraulich, kostenfrei und parteilich Hilfe und Unterstützung an. Wir ermutigen Betroffene und Angehörige Kontakt zu den Fachberatungsstellen in Ihrer Nähe aufzunehmen.