Seit 1990 – gegründet als Verein „Frauen helfen Frauen“ – beraten und begleiten wir Menschen auf ihrem Weg in ein gewaltfreies, selbstbestimmtes Leben. Dafür machen wir uns auch auf fachpolitischer und gesellschaftlicher Ebene stark.


Die Vereinsgeschäfte führt ein ehrenamtlicher Vorstand, alle zwei Jahre von der Mitgliederversammlung gewählt. Derzeitige Vorstandsmitglieder sind RAin Amrei Schäning, Soz.päd.Insa Evers und RAin Gitta Gerzmann.
Unterstützt werden sie von der Geschäftsführerin Ulrike Bartel.

 

Wir sind landesweit aktiv mit Schwerpunkt in den Regionen Rostock und Stralsund.

Unsere Wurzeln sehen wir in der emanzipatorischen Frauenbewegung und vertreten in der Arbeit eine feministische und antidiskriminierende Haltung.

 

Mit unserem neuen Namen STARK MACHEN wird nun nach 30 Jahren noch sichtbarer, was wir schon seit Langem tun – Wir setzen uns ein für Menschen, die von Gewalt, Stigmatisierung und Ausgrenzung betroffen sind, unabhängig vom Geschlecht, Alter, Herkunft oder sexueller Identität.

 

Unsere Mitarbeiter*innen in den Beratungs- und Hilfeeinrichtungen sind mit ihren vielfältigen Kompetenzen, Potentialen und Erfahrungen das Fundament unserer Arbeit. Unsere Vereinskultur lebt aber auch von der aktiven Mitgestaltung unserer Vereinsmitglieder und Unterstützer*innen.

 

Möchten auch Sie unsere Aktivitäten unterstützen, dann können Sie bei unseren jährlichen öffentlichen Aktionen, wie der TanzDemo „One-Billion-Rising“ oder zur Anti-Gewalt-Woche mitmachen.

 

Oder Sie fördern unsere Arbeit mit einer Spende. Unter www.stark-machen.de/spenden finden Sie Infos zu den aktuellen Spendenprojekten.

 

Und selbstverständlich können Sie Mitglied bei STARK MACHEN e.V. werden und somit aktiv unser Vereinsleben mitgestalten.

 


In unserem Verein arbeiten derzeitig aktiv 25 Vereinsmitglieder. Mitglied kann jede Person ab 18 J. werden, die unsere Arbeit unterstützen möchte. Über die Aufnahme entscheidet der Vorstand mit einer 2/3 Mehrheit. Schriftliche Anträge bitte an den Vorstand stellen. Nutzen Sie dazu unseren Aufnahmeantrag. (Nähere Informationen in unserer Satzung)